Regeln in Epidemie-Zeiten zur Durchführung von Gruppenstunden und anderen Zusammenkünften

 

Grundsätzliche Regeln

Die allgemeinen Regeln zu Hygiene, Abstand sowie Mund-Nasen-Schutzmasken sind ausnahmslos einzuhalten.

·         Die Teilnehmer tragen beim Betreten des Gruppenraumes eine Maske. Ohne Maske ist eine Teilnahme nicht erlaubt. Die Maske kann abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde. Beim Bewegen im Raum und beim Verlassen ist die Maske wieder aufzusetzen.

·         Die Abstandsregeln sind auch beim Betreten und während des Aufenthalts im Gebäude einzuhalten.

·         Desinfektionsmittel sind immer vorrätig zu halten.

·         Zwischen Teilnehmern in häuslicher Gemeinschaft muss kein Abstand eingehalten werden.

·         Bei Gruppenbildungen vor der Eingangstür (z.B. Rauchen) ist die Abstandsregel einzuhalten.

·         Informationsmaterial (Broschüren, Flyer etc.) sind zu entfernen und dem allgemeinen Zugriff zu entziehen. Bei Bedarf werden sie durch die Gruppenleiter persönlich ausgegeben.

·         Mülleimer sind in den Gruppenräumen zu entfernen. Die Entsorgung des Abfalls hat in den Behältnissen auf dem Hof zu erfolgen.

Verantwortlichkeiten

Verantwortlich für die Einhaltung der Regeln ist der Gruppenleiter.

Der Vorstand sorgt für ausreichend Desinfektionsmittel (vielleicht auch einige Ersatzmasken, falls jemand seine vergessen hat). Weiterhin sind Einmal-Handschuhe vorrätig zu halten.

Gruppenräume

Die Gruppenräume sind durch den Vorstand zu bewerten. Dabei ist je Raum die maximale Teilnehmerzahl unter Beachtung der Abstandregeln (1,5 m – 2m) sowie der Raumgröße (pro Anwesenden mindestens 5 qm) festzulegen. Darüberhinausgehende Sitzgelegenheiten sind zu entfernen.

Weiterhin kann der Hof vor dem Eingang für Gruppentreffen genutzt werden. Das ist sogar erwünscht, da wir uns dann nicht in geschlossenen Räumen aufhalten. Diese Variante muss der Gruppenleiter mit seinen Teilnehmern abstimmen, da sie nur tagsüber oder in den frühen Abendstunden realistisch erscheint. Auch hierbei ist der Abstand einzuhalten und das Tragen von Masken erforderlich. Die öffentlichen Zugänge sind von beiden Seiten zu sperren.


 

 

Gruppentreffen

·         Der Gruppenleiter schließt die Eingangstür auf und desinfiziert vor und nach dem Treffen die Türgriffe der Räume incl. Toiletten- und Eingangstür sowie ggf. Tischplatten etc. Dazu sollte er Einmal-Handschuhe tragen.

·         Die Teilnehmer sind zur Benutzung des Desinfektionsmittels für die Handdesinfektion beim Betreten des Hauses hinzuweisen.

·         Die festgelegte Teilnehmerzahl darf nicht überschritten werden. Evtl. müssen Teilnehmer wieder nach Hause geschickt werden. Deshalb ist es sinnvoll, dass sich der Gruppenleiter mit den Teilnehmern vor den Treffen abstimmt.

·         Nach Möglichkeit sind während der Treffen die Fenster zu öffnen, ansonsten ist alle 30 Minuten eine Stoßlüftung notwendig.

·         Erkältete oder andersartig erkrankte Mitglieder dürfen nicht teilnehmen.

·         Es werden keine Getränke vom Freundeskreis angeboten, Getränke können die Teilnehmer selbst mitbringen.

·         Die Küchenbenutzung ist nicht erlaubt.

·         Einträge in das Teilnehmerregister sind ausschließlich vom Gruppenleiter vorzunehmen. Die Vollständigkeit ist zu gewährleisten, um evtl. Infektionsketten nachbilden zu können.

·         Auf Fahrgemeinschaften sollte verzichtet werden.

·         Die Toilettenbenutzung ist nur einzeln erlaubt. Anschließend die Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Seife waschen!

·         Nach dem Treffen ist der Gruppenraum zu lüften.